AGBs

§ 1 Allgemeines

Die Linkbees GbR, erbringt Ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen des Auftraggebers werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen oder des Vertrages sind nur in schriftlicher Form gültig. Mündliche Absprachen und Nebenabreden bedürfen ausnahmslos der schriftlichen Bestätigung.

§ 2 Angebot & Auftragserteilung

Mit der Auftragserteilung an die Linkbees GbR, gleichgültig in welcher Form diese erfolgt, erkennt der Kunde diese allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung an. Die Auftragserteilung kann in einfacher Formulierung, jedoch muss diese in schriftlicher Form oder per Email erfolgen. Der Auftraggeber stimmt zu, dass seine Rechnung per E-Mail übermittelt wird. Diese ist ohne Unterschrift gültig. Der Auftragnehmer hat das Recht, sich zur Leistungserbringung jederzeit und in beliebigem Umfang Dritter zu bedienen.

§ 3 Rechte Dritter, Datensicherheit und Inhalte

Der Kunde stellt die Linkbees GbR von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Er ist verpflichtet, bezüglich der uns zur Verfügung gestellten Daten das Copyright sowie Rechte Dritter zu beachten und er muss über die Genehmigung für die Veröffentlichung und oder Veränderung dieser Daten verfügen. Der Kunde ist verpflichtet, von allen Daten, die er - gleichgültig in welcher Form - an uns sendet, Sicherheitskopien zu erstellen. Die Linkbees GbR haftet nicht für den Verlust oder die Veränderung der Daten. Die Texte, wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, müssen vom Kunden als digitale Vorlage bereit gestellt werden. Die Linkbees GbR übernimmt keine Verantwortung für Rechtschreibfehler und inhaltliche Fehler. Die Linkbees GbR übernimmt keine, wie auch immer geartete Haftung gegenüber eventuellen Urhebern, dies obliegt dem Kunden.

§ 4 Leistungen, Haftung und Schadensersatz

Unsere Dienstleistung ist die Erstellung von Webseiten & Webshops, digitales Marketing, Grafikdesign, bzw. Beratung für den Kunden mit allen dazu notwendigen Tätigkeiten. Die Haftung der Linkbees GbR für vertragliche Pflichtverletzungen ist auf den Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Linkbees GbR übernimmt keine Haftung für finanzielle und andere Schäden, die durch zeitliche Verzögerung des Auftraggebers beanstandet werden. Für die Einhaltung der Eigentumsrechte, des Urheberschutzes, der Nutzungsrechte bzw. Copyrights der vom Auftraggeber bereit gestellten Inhalte (Zugangsdaten, Grafiken, Texte, Corporate Identity etc.) ist der Auftraggeber verantwortlich. Sollten durch die Bearbeitung der vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Materialien Rechte Dritter verletzt werden, liegt dies nicht im Verantwortungsbereich der Linkbees GbR. Wird mit dem Kunden (Auftraggeber) die Verwendung einer Open Source-Software vereinbart, wird für Fehler, Mängel und Sicherheitslücken in dieser Software auch nach Projektende keine Haftung von der Linkbees GbR übernommen. Für Datensicherungen, Updates und Software-Aktualität ist der Projektinhaber (Auftraggeber) verantwortlich.

§ 5 Erstellung und Tests von Webseiten

Die Erstellung der Webseiten erfolgt durch die Linkbees GbR nach den Wünschen des Kunden. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses durch telefonische Schulung und / oder Übergabe an den Kunden, übernehmen wir keine Garantie für Fehler, die durch Eingriffe des Kunden oder durch Einwirkung Dritter entstehen. Der Kunde hat sich bei Übergabe der Homepage davon zu überzeugen, dass die von der Linkbees GbR gefertigten Seiten zu seiner Zufriedenheit fertiggestellt worden sind.

§ 6 Abnahme/Vertragsrücktritt

Tritt der Auftraggeber vom Vertrag zurück oder nimmt der Auftraggeber die fertiggestellte Webseite nicht an, so gerät er in Abnahmeverzug. Im Falle des Abnahmeverzuges ist die Linkbees GbR berechtigt, auf Vertragserfüllung zu bestehen oder ersatzweise Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Als Schadensersatz kann die Linkbees GbR 75% des, dem Auftrag zugrunde liegenden, Kaufpreises gegenüber dem Kunden einfordern. Sollte die Firma Linkbees GbR aus unternehmensinternen (und nicht den Zahlungseingang betreffenden) Gründen vom geschlossenen Vertrag zurücktreten müssen, erstatten wir prozentual eingegangene Gelder, unberührt bereits erbrachter Teilleistungen unsererseits. Ereignisse höherer Gewalt berechtigen die Linkbees GbR, die Leistungserbringung um die Dauer der Behinderung und einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teiles vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten; als höhere Gewalt verstehen sich Streik, Krieg, Blockade, Energiemangel, Feuer, Verkehrssperren oder sonstige, von der Linkbees GbR nicht zu vertretende Umstände. Von der Linkbees GbR genannte Termine sind grundsätzlich unverbindlich. Anspruch auf Schadenersatzforderungen wegen Nichteinhaltung von Terminen wird ausdrücklich ausgeschlossen.

​ § 7 Eigentumsvorbehalt/Nutzungsrechte

Gelieferte Waren / Dienstleistungen und alle damit verbundenen Rechte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises unser Eigentum. Das Urheberrecht für veröffentlichte, von der Linkbees GbR erstellte Objekte (Internetseiten, Grafiken) bleibt allein bei der Linkbees GbR. Der Auftraggeber erhält mit der vollständigen Bezahlung, wenn nicht anders vereinbart, die Nutzungsrechte für die erstellten Objekte. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, insbesondere auf anderen Internetseiten, ist ohne ausdrückliche Zustimmung von der Linkbees GbR nicht gestattet.

§ 8 Preise & Zahlungsbedingungen

Maßgeblich sind die im Vertrag vereinbarten Preise. Die vereinbarten Preise sind Nettopreise, zu denen jeweils die geltende Mehrwertsteuer hinzukommt. Einzel- und Zusatzleistungen sowie Mehraufwände können monatlich abgerechnet werden, unabhängig von Fertigstellungsgrad und Abnahme eines eventuell in Verbindung stehenden oder parallel entstehenden Werks. Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen fällig und ohne Abzüge zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Regelungen.

§ 9 Dauerhafte Leistungserbringung

Sofern dauerhafte Leistungen bezogen werden (Rundum-sorglos-Paket), so können diese mit einer Frist von 3 Monaten zum Jahresende gekündigt werden. Die Abbuchung der dauerhaften Leistungen erfolgt im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren. Abgebucht wird aufgrund Ihres erteilten SEPA-Lastschriftmandates von Ihrem angegebenen Konto.

§ 10 Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Ist ein Absatz nicht gültig, soll er durch einen gültigen Absatz ersetzt werden, der dem entspricht, was mit dem ursprünglichen Text erreicht werden sollte. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dieses gilt auch für Auftraggeber mit ausländischem Sitz. Das UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.

Stand 14.07.2020